Tag 2 - 17. Juni:

09:00 – 10:30 Plenum 1

Thema: Evidenzbasierte Medizin und Mentale Gesundheit - Potentiale und Herausforderungen
Moderation: Gerald Gartlehner

  1. Clinton W. Anderson, PhD, American Psychological Association
    How evidence-based are programs for mental health?
  2. Helen Keleher, Monash University, Australien
    Evidence-based mental health and the role of evaluation
  3. Mark Suhrcke, University of East Anglia, Norwich (UK)
    Health economics and prevention/health promotion- a European perspective.

Forum: Diskussion mit allen Mitgliedern des Plenums und Publikums

10:30 – 11:00 Kaffeepause
11:00 – 12:15 Session 1

Session 1A
Thema: Suizidprävention
Moderation: Gerlinde Rohrauer-Näf

  1. Stephen Platt, University of Edinburgh, Schottland
    Evaluation of national suicide prevention strategies: evidence and methodological challenges
  2. David McDaid, London School of Economics, UK
    The health economics of suicide prevention

Session 1B
Thema: Klinische Prävention mentaler Erkrankungen
Moderation: Andreas Sönnichsen

  1. Johannes Wancata, Allgemeines Krankenhaus Wien, Österreich
    Screening auf Depression in Österreich
  2. Wolfgang Lalouschek, Gesundheitszentrum The Tree, Wien, Österreich
    Prävention von Burnout auf Intensivstationen

 

12:15 – 14:00 Mittagspause
14:00 – 15:15 Session 2

Session 2A
Thema: Mentale Gesundheit bei Kindern
Moderation: Adrian Kamper

  1. Ulrike Ravens-Sieberer, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Deutschland
    Mental Health and Well-Being in Children and  Young People (Results from three large European  Studies)
  2. Manfred Döpfner, Universität Köln, Deutschland
    Prävention expansiver Verhaltensauffälligkeiten im Vorschulalter

Session 2B
Thema: Mentale Gesundheit in Risikogruppen:  Ältere und Pflegebedürftige
Moderation: Dir. Anton Brachner

  1. Johann Behrens, Med. Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland
    Die kritische Selbstreflexion der Pflegeprofession: Evidence based Nursing and Caring
  2. Gabriele Meyer, Private Universität Witten/Herdecke
    Depressionsscreening im Pflegeheim?

 

15:15 – 15:45 Kaffeepause
15:45 – 17:00 Session 3

Session 3A
Thema: Genderaspekte bei mentalen Erkrankungen
Moderation: Fueloep Scheibler

  1. Wolfgang Rutz, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Coburg, Deutschland
    Besondere Aspekte in der Prävention der männlichen Suizidalität - eine internationale Perspektive
  2. Karin Gutierrez-Lobos, Medizinische Universität Wien, Österreich
    Prävention psychischer Erkrankungen - eine Frage des Geschlechts

Session 3B
Thema: Mentale Gesundheit in Risikogruppen: Ältere und Pflegebedürftige
Moderation: Norbert Bachl

  1. Carol Musil, Case Western Reserve University, USA
    Vision 2020: Evidence for Psychiatric an Mental Health Nursing Interventions with Older Adults
  2. Christoph Gisinger, Institut Haus der Barmherzigheit, Wien, Österreich
    Mentale Gesundheit und "erfolgreiches" Altern
15:30 – 18:00 Workshop für Journalisten
ab 19:00 Abendveranstaltung